Navaratri

Navratri ist ein Fest zur Verehrung der Hindu Gottheit Durga. Das Wort Navaratri bedeutet wörtlich “neun Nächte” in Sanskrit, wobei “nava” – “neun” und “ratri” – “Nacht” bedeutet. Während dieser neun Nächte und zehn Tage werden neun Formen von Shakti/Devi mit verschiedenen Pujas verehrt. Der zehnte Tag wird als “Vijayadashami” oder “Dussehra” bezeichnet.

Die ersten 3 Tage

Die Göttin wird als die spirituelle Kraft Durga verehrt. Sie ist auch als Kali bekannt, die alles Negative zerstört und Wünsche gewährt. Durga, “die Unnahbare” oder “die Unbesiegbare”, ist die bekannteste Inkarnation von Devi und eine der Hauptformen der Göttin Shakti in der hinduistischen Tradition. Durga ist die ursprüngliche manifestierte Form der Mutter Adi-Parashakti.

Die zweiten 3 Tage

Die Göttin wird als die Geberin spirituellen Reichtums – Lakshmi – verehrt. Lakshmi ist die hinduistische Göttin des Reichtums, der Liebe, des Wohlstands (materiell und spirituell), des Glücks und sie ist die Verkörperung von Schönheit. Sie ist die Frau von Vishnu. Auch als Mahalakshmi bekannt, soll sie Glück bringen und ihre Anhänger vor jeglicher Art von Kummer oder Geldsorgen schützen.

Die letzten 3 Tage

Der letzten drei Tagen werden in der Anbetung von der Göttin der Weisheit – Saraswati – verbracht. Um rundum Erfolg im Leben zu haben, suchen die Gläubigen den Segen aller drei Aspekte der göttlichen Weiblichkeit, daher die neun Nächte der Anbetung. In einigen Teilen von Süd-Indien, wird am 9. Tag eine Saraswati Puja durchgeführt. Waffen, landwirtschaftliche Geräte, alle Arten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Autos werden an diesem Tag geschmückt und zusammen mit der der Göttin verehrt. Die Arbeit beginnt wieder ab dem nächsten Tag, dem 10. Tag, der als “Vijaya Dashami” gefeiert wird.

Rituale

Während Navratri fasten einige Anhänger von Durga und beten zur Wahrung von Gesundheit und Wohlstand. Während dieses Fastens vermeiden sie Fleisch, alkoholische Getränke, Getreide, Weizen und Zwiebeln. Navratri ist auch eine Zeit der inneren Einkehr und Reinigung, und ist traditionell ein günstige Zeit für den Start neuer Vorhaben.

Mahishasura Mardini Stotram

Das Mahishasura Mardini Stotram ist ein sehr beliebtes Stotram der Göttin Durga und basiert auf dem Devi Mahatmyam. Es ist eine Hymne, die den himmlischen Lobgesang für Durgas Sieg über den Büffel Dämonen Mahishasura beschreibt. Im zwölften Kapitel des Devi Mahatmyam ordnet die Göttin selbst an, dieses Lied während hinduistischer Feste zu singen: “Dort, wo dieses Lied jeden Tag gesungen wird, werde ich immer anwesend sein und ich werde diesen Ort nie verlassen.”

Mahishasura Mardini Stotram